DIE LINKE ist die einzige Partei, die keine Konzernspenden annimmt

Von Autokonzernen, aus dem Finanzsektor, von der Rüstungsindustrie werden CDU, SPD, Grüne und FDP stets reichlich bedacht. Dass dieses Sponsoring uneigennützig geschieht, werden sicher die Wenigsten vermuten. Es geht immer auch um Einflussnahme auf politische Entscheidungen, um das Wohlwollen der Politik. Die enge Verflechtung von Wirtschaft und Politik wird nicht nur bei einem Kotau der Politik wie beim “Dieselgipfel” deutlich, bei dem Umwelt- und Verbraucherschutz zurückstehen müssen, oder bei Entscheidungen über Rüstungsexporte. Es wird auch deutlich, wenn Politiker nahtlos von der Politik in die Wirtschaft wechseln und umgekehrt. Der Eindruck einer gekauften Demokratie führt zu Politikverdrossenheit und einem Misstrauen gegenüber politischen Entscheidungen. Deshalb fordern wir ein Verbot von Spenden von Großkonzernen und Lobbygruppen. DIE LINKE ist die einzige Partei, die keine Konzernspenden annimmt.