Hiroshima mahnt!

Am 6. August erfolgte in Hiroshima der erste Atombombeneinsatz in einem Krieg, drei Tage später der zweite in Nagasaki. Allein in Hiroshima geht man von etwa 200.000 Toten aus, die genaue Zahl ist unklar, auch angesichts der Spätfolgen. Gegenwärtig modernisieren die USA und Russland ihre Arsenale, Militärs halten einen Einsatz wieder für möglich. Anfang Juli haben 122 Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen ein Abkommen gegen den Einsatz von Atomwaffen beschlossen. Die Staaten, die Atomwaffen besitzen, haben nicht teilgenommen, auch Deutschland hat sich gegen das Anti-Atomwaffen-Abkommen ausgesprochen. Wir müssen Druck ausüben, damit sich diese fatale Haltung, die von CDU und SPD gemeinsam getragen wird, ändert. Sorgen wir dafür, dass Hiroshima und Nagasaki sich nicht wiederholen.

#linke #linkesh #btw17