Gemeinsam gegen Corona – Gemeinsam gegen Corona-Leugner*innen!

Die Demonstration der Corona-Verharmloser*innen auf dem Gelände des Schulzentrums Süd in Eckernförde gegen das Tragen von Mund-Nasen-Schutz ist Schlag ins Gesicht aller Menschen, die an Schule beteiligt sind, Schüler*innen, Lehrkräfte und Eltern. Es ist ein aktiver Angriff auf ihre Gesundheit.
Die zweite Welle der Pandemie türmt sich von Tag zu Tag höher auf. Die Schulen bekommen zu ihrer Abwehr vor allem gute Ratschläge zum Lüften. Die einzige wirksame Maßnahme war der Erlass einer Maskenpflicht auch im Unterricht.
Das RKI warnt ausdrücklich vor den drei G: Geschlossene Räume, Gedränge und Gespräche. Das ist das, was man Unterricht nennt. Es werden in den nächsten Wochen immer mehr Infektionen in die Schulen hineingetragen werden. Mund-Nasen-Bedeckung ist kein hundertprozentiger, aber ein wirksamer Schutz. Es wird die Zahl der Infektionen an der Schule verringern, wenn auch nicht verhindern. Schüler*innen in dieser Situation aufzufordern, den Mund-Nasen-Schutz nicht zu tragen, bedeutet die Pandemie bewusst und willentlich zu verstärken.
Die Gegner*innen der Maskenpflicht haben keine Argumente. Sie lügen angebliche tote Kinder durch Maskentragen herbei, die es nie gegeben hat. Sie polemisieren, dass feuchte Masken keinen Schutz bieten, ziehen aber nicht die Schlussfolgerung, dass Schüler*innen mehrere Masken am Tag brauchen.
Diese Demonstration braucht niemand. Sie nützt nur dem Virus. Sie verunsichert Schüler*innen in einer Situation, in der sie Unterstützung und Schutz brauchen. Sie gefährdet ihre Gesundheit und die Gesundheit von Lehrkräften und Angehörigen.
Was wir brauchen, sind Solidarität, Vorsicht und Verantwortungsgefühl. Wir brauchen gemeinsames Handeln gegen das Corona-Virus.
Darum unterstützen wir, ebenso wie die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), die Gegenkundgebung von „pro Wissenschaft Eckernförde“.