Gesundheit geht vor – Abiprüfungen absagen! 

Als Landesverband DIE LINKE. SH unterstützen wir die Forderungen der Schüler*innen und ihrer Vertretungsorgane nach einem Anerkennungsabitur 2020.

„Als LINKE ist es für uns besonders wichtig die Forderungen der Betroffenen selbst zu achten und nicht gegen deren Willen Forderungen aufzustellen.

Die Schüler*innen haben sich zu einer Position zusammengefunden und diese Forderung gilt es zu unterstützen. Es wäre ein leichtes die Noten der Oberstufe zu einer Abiturnote zusammenzufassen und damit dem Bedürfnis der Schüler*innen nach körperlicher Unversehrtheit Rechnung zu tragen.“ sagt Luca Grimminger bildungspolitischer Sprecher der LINKEN. Schleswig-Holstein.

Als DIE LINKE. SH stehen wir solidarisch mit den betroffenen Schüler*innen und hoffen, dass die Bedenken in der KMK Gehör finden.