article-thumb

Rüstungsfirmen sollen auf zivile Produktion umstellen!

Auf Schleswig-Holstein entfielen im ersten Halbjahr 2020 über 40% der Ausfuhrgenehmigungen der bundesweiten Waffenexporte. Das entspricht einem Volumen von über einer Milliarde Euro. DIE LINKE in Schleswig-Holstein spricht sich gegen Waffenexporte aus. „Waffenexporte heizen weltweit die Krisenherde an. Wir setzen uns dafür ein, dass die Rüstungskonzerne auf zivile Produktion umstellen. Die Firmen könnten zum Beispiel… Weiterlesen

article-thumb

Millionengrab Pflegeberufekammer

Hanno Knierim, Landessprecher der Partei DIE LINKE Schleswig-Holstein, begrüßt die heutigen Proteste gegen die Pflegekammer: „Über den Fortbestand der Pflegekammer muss so schnell wie möglich abgestimmt werden. Die Hängepartie um die Kammer muss endlich ein Ende haben. Seit dem Bestehen der Kammer hat diese für Pfleger*innen in Schleswig-Holstein rein gar nichts geleistet und steht inzwischen… Weiterlesen

Sozial-ökologischer Umbau statt Subventionierung der Autoindustrie!

DIE LINKE. Schleswig-Holstein fordert den Ministerpräsidenten auf, sich im Rahmen des Autogipfels gegen Corona-Subventionen für die deutsche Automobil-Industrie stark zu machen. Vielmehr ist eine Verwendung von Mitteln im Nahverkehrsektor angebracht, gerade in Schleswig-Holstein. “Es ist nicht hinnehmbar, dass eine Branche, die sich in der jüngeren Vergangenheit vor allem durch fehlende ökologische Verantwortung, Betrug am Kunden… Weiterlesen

article-thumb

Zum Tag der Pflege: Pflege ist mehr wert!

Zum Tag der Pflege erklären Susanne Spethmann, pflegepolitische Sprecherin der Partei DIE LINKE Schleswig-Holstein und Lorenz Gösta Beutin, Mitglied des Bundestages: “Pflege ist mehr wert! DIE LINKE fordert dauerhaft eine Erhöhung des Lohnes für Pflegekräfte. In Zeiten von Covid-19 werden Pflegekräfte auf einmal als systemrelevantes Berufsbild neu entdeckt. Schade, dass dazu eine Pandemie nötig war.… Weiterlesen

DIE LINKE Schleswig-Holstein zum 1. Mai: „Die Reichen müssen die Krise bezahlen!“

„Die wirtschaftlichen Kosten der Corona-Krise sind immens. Am stärksten betroffen, sind diejenigen Menschen, die ohnehin kein Vermögen besitzen. Menschen in Kurzarbeit, Solo-Selbständige, Hartz IV-Bezieher*innen und viele mehr. Der 1. Mai war schon immer ein Tag der Solidarität und des Klassenkampfes. Gesellschaftliche Solidarität während einer Krise muss bedeuten, dass die Reichen die Kosten bezahlen“, fordert Marianne… Weiterlesen

Soziale Netze und Selbstständige jetzt stärken!

Mit großer Besorgnis sieht die Partei DIE LINKE in Schleswig-Holstein den Fokus der Landesregierung auf eine schnelle Rückkehr zur Normalität der Wirtschaft. Die Partei fordert politische und finanzielle Hilfen auf die Stärkung der sozialen Netze und Direkthilfe für Betroffene zu konzentrieren und Gerechtigkeitslücken zu schließen. “Die bisherigen sozialpolitischen Maßnahmen von Bund und Land gehen an… Weiterlesen

DIE LINKE Schleswig-Holstein fordert Aufstockung des Kurzarbeitergeldes auf 90%

Ein Viertel der Betriebe in Schleswig-Holstein hat mittlerweile einen Antrag auf Kurzarbeit gestellt. Aus diesem Anlass erklärt Sebastian Kai Ising, Mitglied im Landesvorstand DIE LINKE. Schleswig-Holstein: “Für viele Menschen bedeutet Kurzarbeit eine Bedrohung ihrer Existenz. Besonders Beschäftigte, die ohnehin schlecht bezahlt werden, fragen sich, wie sie ihre Miete und das Lebensnotwendigste noch bezahlen sollen. Mit… Weiterlesen

article-thumb

Stellt sich die Pflegeberufekammer Schleswig-Holstein gegen die eigenen Mitglieder?

DIE LINKE. Schleswig-Holstein kritisiert das mutmaßliche Vorgehen der Pflegeberufe-kammer. Das Verhalten der Kammerführung zeigt deutlich, wie wenig man hier auf Anerkennung in den eigenen Reihen aus ist. Kiel, 27. Januar 2020:  Für die Pflegefachkräfte in Schleswig-Holstein muss die Nachricht ein erneuter Schlag ins Gesicht gewesen sein. Wie zwischenzeitlich bekannt wurde plant die Pflegeberufekammer Schleswig-Holstein, die… Weiterlesen

Ohne Busse und Bahnen geht es auch mit dem Klimaschutz nicht voran!

Kiel, Lübeck, Neumünster – hier stehen die Busse und Bahnen heute zum größten Teil still. Zu Recht machen Busfahrer*innen mit dem heutigen Warnstreik auf die Lage aufmerksam. Seitens Verdi werden 2,06 EUR mehr pro Stunde gefordert. Damit hätte ein Busfahrer*innen immer noch kein fürstliches Auskommen aber zumindest ein Teil der im Alltag auftretenden Mehrkosten wäre… Weiterlesen

Gute Arbeit in Europa

Gute Arbeit in Europa Die Mindestlöhne müssen in allen Ländern der EU steigen. Armutslöhne wollen wir verbieten. In Deutschland fordern wir: kein Lohn unter 12 Euro. Es muss die Regel in der EU durchgesetzt werden, dass für gleiche Arbeit auch der gleiche Lohn gezahlt wird. Unternehmen, die öffentliche Aufträge übernehmen, müssen Mindestlohn und Tarif zahlen. DIE… Weiterlesen