Marianne Kolter beim Streik der McDonalds-Beschäftigten in Kiel, 31.03.2017 (DIE LINKE. Schleswig-Holstein)

Gute Arbeit, gute Löhne auch in der Systemgastronomie

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die LINKE Schleswig-Holstein drückt Euch ihre Solidarität mit Eurem Streik aus und wünscht Euren Aktionen vollen Erfolg. Wir freuen uns besonders über dieses historische Ereignis, denn erstmalig in der Systemgastronomie in Schleswig-Holstein wird zunächst ein Betrieb von McDonalds zum Warnstreik aufgerufen. Weiterlesen

Keine Ausnahme vom Mindestlohn für Praktikant*innen! (Linksjugend Solid Schleswig-Holstein)

Auch Landesbehörden sollen Praktika anständig entlohnen!

„Wer bei Landesbehörden ein Praktikum macht, muss für die erbrachte Arbeitsleistung angemessen entlohnt werden. Leider ist dieses bisher keine Selbstverständlichkeit. Viele Praktikantinnen und Praktikanten arbeiten teilweise monatelang unbezahlt in Dienststellen des Landes. Das ist nicht hinnehmbar!“, so Stefan Karstens, Landtagskandidat und arbeitspolitischer Sprecher der LINKEN. Weiterlesen

10 Jahre Equal Pay Day. Zeit für Gleichheit! #sogehtlinks (DIE LINKE. Schleswig-Holstein)

„Tag des Lohnraubs“: Armut ist weiterhin weiblich

Rund zweieinhalb Monate länger als ein Jahr müssten Frauen noch arbeiten, um auf das gleiche Jahres-Lohn- und -Gehaltsniveau der Männer zu kommen. Der heutige Equal Pay Day soll daran erinnern, dass diese Lohnungerechtigkeit auch heute noch besteht. Treffender wäre deshalb die Bezeichnung „Tag des vollzogenen Lohnraubs“. Weiterlesen

14 Jahre sind genug. Die Agenda 2010 hat keine Fehler, sie ist der Fehler! Für gute Löhne, gute Arbeit & eine sanktionsfreie Mindestsicherung. #sogehtlinks (DIE LINKE. Schleswig-Holstein)

Agenda 2010: Der Wirtschaft geht es gut, die Menschen leiden

Jeder vierte Vollzeitbeschäftigte in Schleswig-Holstein arbeitet zum Niedriglohn, mehr als 40 Prozent sind atypisch beschäftigt durch Leiharbeit, Befristung und in Minijobs. Das bedeutet langfristig Renten, von denen sie nicht leben können. Hinzu kommt das Kernstück der Agenda 2010, die in dieser Woche zehn Jahre alt wurde: Hartz IV mit Sanktionen, die Menschen zu wenig zum Leben und zu viel zum Sterben lassen. Weiterlesen

Foto eines Stadtbus der Linie 81 an der Bushaltestelle Holstenbrücke in Kiel.

Auch bei kommunalen Verkehrsbetrieben: Guter Lohn für gute Arbeit!

„Stadtbusse sind ein unverzichtbarer Teil der öffentlichen Daseinsvorsoge. Gerade deswegen ist es wichtig, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der kommunalen Verkehrsbetriebe angemessen entlohnt werden. Wenn die Arbeitgeberseite nur eine Tarifanpassung vorschlägt, die real Kaufkraftverluste bedeuten würde, sind Streiks folgerichtig. Es braucht guten Lohn für eine solche wichtige Arbeit!“, so Stefan Karstens. Weiterlesen

Ausbildung statt Ausbeutung. Für stärkere Kontrollen und eine Mindesausbildungsvergütung. #sogehtlinks (DIE LINKE. Schleswig-Holstein)

Ausbildung statt Ausbeutung!

„Angesichts der Ergebnisse des Ausbildungsreports entsteht der Eindruck, dass Auszubildende für viele Betriebe im Norden nur besonders billige Arbeitskräfte sind. Es ist nicht hinzunehmen, dass grundlegende gesetzliche Mindeststandards nicht eingehalten werden und Gesetzesbrüche an der Tagesordnung sind“, kommentiert Sebastian Borkowski, jugendpolitischer Sprecher der LINKEN, die Ergebnisse des heute vorgestellten Ausbildungsreports der DGB-Jugend. Weiterlesen

Gegen niedrige Löhne hilft nur der Kampf gegen Niedriglöhne. Gute Löhne für gute Arbeit. #sogehtlinks (DIE LINKE. Schleswig-Holstein)

Rote Karte für Niedriglohn: gegen Rote Laterne beim Einkommen

Lorenz Gösta Beutin, Landessprecher der Linken Schleswig-Holstein und Spitzenkandidat der Landes-LINKEN für die Bundestagswahl: „Zu Recht beklagt die FDP, dass Schleswig-Holstein sich von allen westdeutschen Bundesländern im Lohnkeller befindet. Es ist aber zu kurz gegriffen, das allein auf die Wirtschaftsstruktur, fehlende Industrieansiedlungen zu konzentrieren. Das Hauptproblem im Norden bleibt der Niedriglohn. Jeder vierte Vollzeitbeschäftigte in… Weiterlesen

6 Prozent mehr und sichere Jobs im öffentlichen Dienst. Das muss drin sein. (DIE LINKE. Schleswig-Holstein)

Für gute Arbeit, auch im Öffentlichen Dienst!

Solidaritätsadresse der LINKEN. Schleswig-Holstein Liebe Kolleginnen und Kollegen, wir unterstützen Eure Forderungen nach einer Stärkung der Beschäftigten im Öffentlichen Dienst. Euer Streik ist richtig und notwendig. Nicht nur die Lohnerhöhung und die Verbesserung der Tarifstruktur, auch die Verbesserung der Situation der Auszubildenden und der Verzicht auf sachgrundlose Befristungen, beispielsweise bei den wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen, sind bei… Weiterlesen