Nicht Arbeitslosigkeit finanzieren sondern Arbeitsplätze schaffen

Zu der Weigerung des Bundeswirtschaftsministers Rösler, einen Kredit der KfW zu gewähren, damit für die von Arbeitslosigkeit bedrohten Schlecker-Mitarbeiter eine Auffanggesellschaft gegründet werden kann, erklärt Klaus-Dieter Brügmann, Landtagskandidat der Linken: “Es ist unglaublich. Im Eiltempo wurden zig Milliarden für Banken-Rettungen bereit gestellt, weil die ‘systemisch’ seien. Aber für die von Arbeitslosigkeit bedrohten 12.000 Kolleginnen von… Weiterlesen

Zu den Arbeitsmarktzahlen für Schleswig-Holstein: Statistiktricks nicht nur mit älteren Arbeitslosen

Die Zeitung, hinter der angeblich immer ein kluger Kopf steckt, die FAZ, schrieb am 2. Januar: “Die gute Konjunktur hat die Zahl der Erwerbstätigen in Deutschland auf ein Rekordhoch getrieben. Im Jahresschnitt waren etwas mehr als 41 Millionen Menschen in Lohn und Brot.” So oder so ähnlich rauschte es durch die bundesdeutschen Medienwelt, um noch vor der Veröffentlichung der Arbeitsmarktzahlen durch die Bundesagentur für Arbeit sinkende Arbeitslosenzahlen zu feiern. Weiterlesen

Frauenarbeit ist mehr wert

"Die Fakten sind skandalös und sie sind den politisch Verantwortlichen bekannt: Frauen müssen im Durchschnitt fast 15 Monate arbeiten, um das Geld zu erhalten, das ihre männlichen Kollegen innerhalb eines Jahres bekommen. Daran hat sich auch im vergangenen Jahr nichts geändert, wie aktuelle Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen. Gegen diese Lohndiskriminierung gehen Frauen und Männer… Weiterlesen

DIE LINKE zum heutigen Aktionstag des DGB: „Wir brauchen den gesetzlichen bundesweiten Mindestlohn“

DIE LINKE in Schleswig-Holstein unterstützt den Aktionstag des DGB gegen unhaltbare Zustände imBereich der Leiharbeit. Vor vielen Unternehmen in Schleswig-Holstein führte DIE LINKE heute Morgen Aktionen durch. Unter anderem verteilten Mitglieder der Partei DIE LINKE Flugblätter vor Raytheon-Anschütz. „Leiharbeit wird mittlerweile für Lohndumping missbraucht. Außerdem werden Leiharbeiterinnen und Leiharbeiter vermehrt zum Streikbrechen eingesetzt“, sagt Jannine… Weiterlesen

Am 24. Februar bundesweiter Aktionstag gegen Leiharbeit

Die Zahl der Leiharbeiter in Schleswig-Holstein hat einen neuen Höchststand erreicht. Nach Zahlen der Bundesagentur für Arbeit stieg die Zahl der Leiharbeiter von Oktober 2009 bis Oktober 2010 von 12 380 auf 15 200: ein Plus um 22,8 Prozent. Mit diesem Zuwachs übertraf Schleswig-Holstein Hamburg (plus 17,8 Prozent) und Mecklenburg-Vorpommern (plus 15,7 Prozent). Das ist… Weiterlesen

Ein Jahr CDU/FDP-Regierung: Es wird Zeit für eine andere Politik!

Nach einem Jahr steht die CDU/FDP-Koalition vor einem politischen Scherbenhaufen. Nach den aktuellsten Umfragen hat sie im Land keine Mehrheit mehr. Die CDU verharrt bei 31 Prozent, die FDP ist – wie im Bund  – auf knapp 5 Prozent abgestürzt. Die SPD kommt mit 31 Prozent zwar aus ihrem historischen Tief von 26 Prozent heraus,… Weiterlesen

Arm trotz Arbeit: Solidarität mit den Beschäftigten der Tabel-Gruppe

Die Geschichte der Beschäftigten der Kieler Nachrichten (KN) und der Tabel-Gruppe ist ein deutliches Beispiel dafür, wie sich die Arbeitsverhältnisse in Deutschland verschlechtert haben: Im Jahre 2000 durch die KN „ausgegliedert“, wurde die Weiterverarbeitung der Zeitung im Druckzentrum Moorsee an die Leiharbeitsfirma Tabel vergeben. Die Arbeitsbedingungen verschlechterten sich dramatisch: Es wurde nur noch die Hälfte… Weiterlesen

Die Regierung beerdigt den Sozialstaat

Der Montag dieser Woche wird sicher einmal als Schwarzer Montag in die Geschichte der Bundesrepublik eingehen. Denn an diesem Tag hat die Bundesregierung das Ende des Sozialstaates beschlossen. Weiterlesen