DIE LINKE fordert zum Weltkindertag gleiche Chancen für alle Kinder

In einer Gesellschaft, in der immer mehr auf Egoismus und Selbstverwirklichung gesetzt wird, werden die Verlierer des Systems gezielt ausgegrenzt und ausgeblendet. Sogar unsere jüngsten Mitbürger bekommen die soziale Ungerechtigkeit und die Ungleichheit der Chancen in der heutigen Zeit zu spüren. Wir kämpfen dafür, unsere Kinder möglichst lange vor diesen Unterschieden zu beschützen. Unsere Kinder… Weiterlesen

article-thumb

LINKE Schleswig-Holstein unterstützt Lehrer-Proteste

Vergangene Woche protestierten Junglehrer in Kiel Unter dem Motto „Uns reicht’s! Wir wandern aus!“. Dabei ging es um zu wenig Stellen und schlechte Arbeitsbedingungen für Referendare. Dazu erklärt Lorenz Gösta Beutin, Landessprecher der LINKEN in Schleswig-Holsten: „Ausgerechnet der Bereich Bildung, welcher die notwendigsten Bedingungen für ein selbstbewusstes, kritisches und friedliches Miteinander schafft, wird in Schleswig-Holstein… Weiterlesen

“Für eine Schule für alle”

DIE LINKE. Schleswig-Holstein zur Abkehr der CDU von der Regionalschule Die LINKE. Schleswig-Holstein begrüßt die Abkehr der CDU vom Konzept der Regionalschule, wie sie CDU-Fraktionschef Johann Wadepfuhl angekündigt hat. Landessprecherin Antje Jansen: “Die CDU trägt ihrem schlechten Wahlergebnis bei den Kommunalwahlen Rechnung. Das ist ein Erfolg der Wählerinnen und Wähler, die der schlechten Bildungspolitik der… Weiterlesen

“SPD und CDU verspielen die Zukunft der Kinder in unserem Land!”

DIE LINKE. Schleswig-Holstein zu den Ergebnissen der Studie zur frühkindlichen Bildung / Ankündigung einer KiTa-Kampagne Laut einer Studie der Bertelsmann-Stiftung zur „Frühkindlichen Bildung, Betreuung und Erziehung“, die am Mittwoch vorgestellt wurde, hat Schleswig-Holstein die rote Laterne in diesem wichtigen Bereich der Bildungspolitik. Trotz des Rechtsanspruches auf einen Kindergartenplatz besuchen weniger als siebzig Prozent der Dreijährigen… Weiterlesen

DIE LINKE Schleswig-Holsteins spricht sich klar gegen den Vorstoß der Landes-CDU zur Einführung nachträglicher Studiengebühren aus.

DIE LINKE Schleswig-Holsteins spricht sich klar gegen den Vorstoß der Landes-CDU zur Einführung nachträglicher Studiengebühren aus. „Die Vernunft gebietet, dass Bildung vom Kindergarten bis zur Universität gebührenfrei sein muss“, sagt Landessprecherin Antje Jansen. „Droht man potentiellen Studenten mit einem Schuldenberg, den sie beim Berufseinstieg abzuarbeiten haben, ist auch das ein Abschreckungseffekt. Der wird besonders junge Menschen aus sozial schwächeren Familien vom Studium abhalten“, fügt Jansen an. Weiterlesen

Kita-Gebühren sofort abschaffen!

Je stärker DIE LINKE wird, umso mehr bemühen sich die anderen Parteien den Anschein zu erwecken, sie machten Politik für die Menschen. So auch in Schleswig-Holstein: Da prescht die CDU mit dem Vorschlag, das letzte KITA-Jahr kostenfrei zu stellen, vor. Schleunigst zieht die SPD nach und fordert, alle KITA-Jahre ohne Zuzahlung der Eltern zu finanzieren. DIE LINKE fordert seit Jahren die gebührenfreie Kita. Dazu die Landessprecherin der LINKEN, Antje Jansen: Weiterlesen

article-thumb

“Es muss endlich Schluss sein mit der Selektion im Bildungswesen!”

Noch in seiner Zwischenbilanz der Arbeit der Landesregierung hatte Ministerpräsident Carstensen das 2007 verabschiedete Schulgesetz positiv hervorgehoben. Nun lassen die Anmeldezahlen für das neue Schuljahr offenbar werden, dass die von der CDU favorisierten Regionalschulen – nämlich die Zusammenlegung von Haupt- und Realschule – ein Flop sind: Wegen zu geringer Anmeldezahlen können die meisten Regionalschulen ihren Betrieb nicht aufnehmen, während die neu eingerichteten Gemeinschaftsschulen, in denen die Schülerinnen und Schüler gemeinsam bis zur neunten Klasse unterrichtet werden, einen Ansturm erleben. Weiterlesen

article-thumb

Jugendhilfe und Gemeinschaftsschulen statt Erziehungscamps!

Jugendhilfe und Gemeinschaftsschulen statt Erziehungscamps!
„Ausgrenzen, wegsperren, abschieben“, dass ist die Position des CDU Spitzenpolitikers Roland Koch zum gewalttätigen Verhalten von Jugendlichen mit Migrationshintergrund.
DIE LINKE Schleswig-Holstein lehnt diese Position auf das entschiedenste ab und weist daraufhin, dass es sich um die Auswirkung eines sozialen Problems handelt .Es sind Jugendliche ausländischer und deutscher Herkunft. Sie kommen überwiegend aus problematischen Verhältnissen und haben meist weder einen Schulabschluss, Ausbildungs- noch Arbeitsplatz. Weiterlesen