LAG Flucht, Migration, Integration und Antirassismus (FIMA)

Diese Landesarbeitsgemeinschaft soll offen sein für alle, die sich zu diesen Themen linkspolitisch engagieren wollen, ob mit oder ohne Parteibuch.

Die LAG FIMA will:

Unterstützen, mitarbeiten und fördern

  1. Die Entwicklung konzeptioneller Integrationsarbeit vorantreiben
  2. Die Zusammenarbeit mit Migrant_innen auf- und ausbauen
  3. Willkommens- und Anerkennungskultur etablieren
  4. Auf allen parlamentarischen und außerparlamentarischen Ebenen das gesellschaftliche Klima und die rechtlichen Ausgangslagen für Migrantinnen und Migranten verbessern.
  5. Die Thematiken auch innerhalb des Landesverbandes zu Querschnittsaufgaben der einzelnen Politikfelder machen

Im Rahmen der Thematiken kann die FIMA in folgenden Bereichen tätig werden:

  1. Beratung der Landespartei und ihrer Strukturen
  2. Beratung einzelner Abgeordneter als auch von Fraktionen (kommunal und Landesebene)
  3. Vernetzung von FlüchtlingspolitikerInnen unserer Partei
  4. Erarbeiten, bewerben und umsetzen von Aktionen, Kampagnen und Veranstaltungen
  5. Bündnisarbeit und Kontaktpflege zu Nichtregierungsorganisationen und Bürgerinitiativen, die sich für eine Verbesserung der Situation von Flüchtlingen und Migrant_innen einsetzen
  6. Koordination sowohl parlamentarischer, als auch außerparlamentarischer Initiativen unserer Partei
  7. Unterstützung der Kreisverbände bei der Entwicklung von bedürfnisorientierten Hilfen
  8. Umsetzung des Eckpunktepapiers (Golze/Werner) vom 20.4.2015 in Schleswig-Holstein