Veranstaltungsdetails

Veranstaltungsreihe „Aufbruch! DIE LINKE. SH online“: 50 Jahre Berufsverbote

Kurzbeschreibung
Mit: Lothar Letsche (ehemals in Baden-Württemberg selbst betroffener Betreiber der Website berufsverbote.de) und Marianne Kolter (Landessprecherin DIE LINKE. Schleswig-Holstein); Moderation: Florian Kautter (Mitglied im Landesvorstand DIE LINKE SH)
Beschreibung

Anmeldung unter daniel.hofmann@linke-sh.de

Vor 50 Jahren begann die unsägliche Praxis der Berufsverbote in der BRD. Der „Radikalenerlass“ sollte unliebsame Menschen aus dem Staatsdienst fernhalten oder entfernen, die in Parteien oder Organisationen tätig waren, die als verfassungsfeindlich eingestuft wurden. Er traf aber auch Menschen, die nicht organisiert waren. Die Berufsverbote betrafen vor allem Kommunist*innen und Linke und schlossen für sie ganze Berufsfelder, wie etwa die Arbeit als Lehrer*in aus (1250 Menschen wurde die Einstellung als Lehrer*in versagt, etwa 260 wurden aus dem Schuldienst entlassen). Viele mussten jahrelange Rechtsstreite durchfechten, eine Aufarbeitung der Berufsverbote durch die Bundesrepublik und die Bundesländer steht weitgehend aus.

Wir wollen uns mit Lothar Letsche, der selbst betroffen war, und Marianne Kolter, Landessprecherin der LINKEN SH und ehemals aktiv im Marburger Komitee gegen Berufsverbote, über ihre Erfahrungen, die Folgen für die Betroffenen und das Erbe der Berufsverbote in der politischen Kultur der Bundesrepublik unterhalten

Startdatum
14.05.2021 - 19:00
Enddatum
14.05.2021 - 21:00
Ort Titel
Ort Adresse
Ort Stadt
Ort Land
Organisator/Ansprechpartner
Max. Teilnehmer
0
Anmeldungen
0
Freie Plätze
0
Preis
Kostenlos
Link
Top Veranstaltung
Download iCal Datei Zurück zur Listenansicht